general terms and conditions

download as PDF (german version)

gegenstand der allgemeinen geschäftsbedingungen ist die vermietung der räume der blood orange east ug, bürgerheimstraße 8, 10365 berlin, erdgeschoss links im rahmen von foto- und film-produktionen, events und veranstaltungen in der vereinbarten ausstattung. ein vertragsverhältnis kommt ausschließlich zwischen blood orange east ug und dem mieter zustande. die agentur basics claassen & co. gmbh (im nachfolgenden agentur) wird nur als vertreter der blood orange east ug (im nachfolgenden boe ug) tätig. der mieter erkennt diese bedingungen für den vorliegenden auftrag und zugleich für alle zusätzlichen und zukünftigen geschäfte mit agentur an.

1. optionen | buchungen | storno
optionen sind reservierungen für das studio zu einem festgelegten termin. die option verfällt sofort, wenn eine festbuchung durch einen dritten möglich ist und der optionierte termin auch nach rückfrage bei dem mieter, mit dem die option vereinbart wurde, nicht zu einer festen buchung führt. aus einer terminvormerkung kann kein anspruch auf abschluss eines mietvertrages abgeleitet werden. eine festbuchung stellt eine für boe ug und den mieter verbindliche auftragserteilung dar. im falle einer festbuchung steht boe ug das vereinbarte honorar auch dann in voller höhe zu, wenn der auftrag aus gründen, die boe ug nicht zu vertreten hat, nicht oder nicht im vereinbarten umfang durchgeführt wird. der mieter kann bis zu eine woche vor dem vereinbarten mietbeginn kostenfrei zurücktreten. von dem zeitpunkt von einer woche bis zum zeitpunkt von 72 stunden vor mietbeginn sind stornokosten in höhe von 50% der vereinbarten miete zu entrichten. bei weniger als 72 stunden vor mietbeginn, aber mehr als 48 stunden vor mietbeginn sind stornokosten in höhe von 75% der vereinbarten miete zu zahlen. nach letztgenanntem zeitpunkt sind 100% der miete zu zahlen. sollte eine anderweitige vermietung möglich sein, entfallen stornokosten entsprechend der höhe der anderweitig vereinnahmten miete. bei vereinbarung eines ersatztermins innerhalb eines monats werden 25% der stornokosten auf die neu vereinbarte miete angerechnet. die lösung vom vertrag, gleich ob durch rücktritt oder kündigung, ist bei festbuchungen nur aus wichtigem grund möglich. annulliert der mieter den auftrag ohne vorliegen eines wichtigen grundes oder wird ein bereits begonnener auftrag nicht fertig gestellt, ohne dass boe ug|agentur dies zu vertreten hat, steht ihm die vereinbarte miete vollständig sowie die bis dahin angefallenen neben- und fremdkosten zu. sämtliche anfragen und angebote sind an die agentur zu richten. insbesondere haben buchungen und mietverhandlungen sowie auftragsbestätigungen und sonstige organisatorische absprachen mit boe ug ausschließlich über die agentur zu erfolgen.

2. mietkosten | zahlungsbedingungen
das studio kann für halbe tage (5 stunden) oder ganze tage (10 stunden) gebucht bzw. optioniert werden. es werden daher stets tages- oder halbtagesmieten vereinbart. pauschalmieten bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen vereinbarung. über den gebuchten zeitraum hinausgehende mietzeit wird zusätzlich nach stunden berechnet. dieser stundensatz beträgt 15 % des vereinbarten tagessatzes bzw. 30 % des vereinbarten halbtagessatzes. für produktionen an feiertagen oder wochenenden wird ein zuschlag in höhe von € 50/tag berechnet. fallen über die überstunden hinaus zusätzliche produktionstage an oder wird die durchführung des auftrags verschoben bzw. aus gründen wiederholt, die nicht von boe ug|agentur zu vertreten sind, z. b. bei nachträglich abweichenden wünschen des kunden, schlechtem wetter, nicht rechtzeitiger bereitstellung von produkten, fehlern im labor, nichterscheinen der fotomodelle, reisegepäckverlust etc., steht boe ug|agentur für die weitergehenden leistungen eine zusätzliche miete, die im verhältnis zu der ursprünglich für den leistungsumfang vereinbarten miete steht, zu. vereinbarte mietzeiten sind einzuhalten und die räume sind vollständig geräumt und in ihrem ursprünglichen zustand pünktlich zum ende der mietzeit zu übergeben. ein anspruch auf längere gebrauchsüberlassung bei terminüberschreitung besteht nicht. auf die in rechnung gestellte miete und sonstige nebenkosten ist die jeweils gesetzliche mehrwertsteuer zu zahlen. der rechnungsbetrag ist mit rechnungsstellung sofort fällig. skonto wird nicht gewährt. agentur ist berechtigt, miete oder teile derselben auch im voraus zu berechnen. das nichteinhalten von zahlungsterminen berechtigt agentur zur sofortigen kündigung des mietvertrages/vereinbarung. der vertraglich vereinbarte mietpreis ist unabhängig davon in voller höhe zu zahlen, ob die räumlichkeiten oder die Ausstattung tatsächlich in dem vereinbarten Umfang vom mieter genutzt wurden. zuzüglich zum mietpreis werden strom nach verbrauch (stromzähler wird zu beginn und ende der produktion/produktionszeit abgelesen), reinigung, heizkostenpauschale (oktober - märz) sowie anstrich der hohlkehle berechnet.

3. nutzungsbedingungen
mieter ist verpflichtet, die mieträume und gegenstände sorgfältig zu behandeln und nicht zweckentfremdet zu nutzen. der mieter hat die bestehenden arbeits- und betriebsanordnungen sowie alle behördlichen anordnungen und vorschriften zu beachten. er hat dafür sorge zu tragen, dass die vertraglichen verpflichtungen auch von allen für ihn tätigen personen und seinen besuchern beachtet werden. die verwendung von materialien und hilfsmitteln, durch die menschen, das studio oder die technischen anlagen beschädigt oder gefährdet werden können z.B. brennbare flüssigkeiten, offenes feuer, wasser, rauch, expolosionsartikel aber auch sand und erde ist untersagt. der eingangsbereich/hausflur ist nicht gegenstand der miete und darf nicht mit geräten/equipment zugestellt werden bzw. zur zwischenlagerung dienen. es ist dafür zu sorgen, dass nachbarn nicht gestört werden. es ist untersagt, änderungen an den historischen wänden durchzuführen. anstreichen, nageln, schrauben, heften, kleben, alles was die substanz des untergrundes angreifen könnte, ändert oder gar beschädigen könnte ist verboten. im studio darf nicht geraucht werden. der mieter verpflichtet sich gegenüber boe ug|agentur, alle vom mieter/kunden verursachten, schuldhaften schäden am studio und dessen nebenräumen deren einrichtung/ausstattung unverzüglich schriftlich anzuzeigen und die dadurch entstandenen kosten zu erstatten. dazu gehören auch mietausfälle. im falle von fotografie/aufnahmen von kfz ist darauf zu achten, dass kein öl/benzin auf boden bzw. hohlkehle läuft. sämtliche daraus entstehenden kosten für reinigung oder/und anstrich der hohlkehle werden berechnet. der zutritt von agentur/boe ug bzw. beauftragten personen ist jederzeit hinzunehmen. das recht zur nutzung des mietstudios steht ausschließlich dem mieter zu. weitervermietung oder überlassung an dritte ist untersagt. boe ug|agentur ist berechtigt, fotografien, filme oder videos zur eigenwerbung zu nutzen, d. h. insbesondere auch in form einer aussendung bzw. im internet (inklusive sozialer netzwerke, wie z. b. facebook) zu veröffentlichen oder als arbeitsproben vorzuzeigen.

4. haftung
der mieter haftet für die vollständigkeit und schadlosigkeit der mietsache innerhalb der mietdauer. er haftet außerdem für alle sach- und personenschäden, die in mittelbarem und unmittelbarem zusammenhang mit der studionutzung stehen. die nutzung des studio sowie der galerie, treppen, leitern, gerüste, elektrischen geräte usw. geschieht auf eigene gefahr. boe ug|agentur haftet nur bei vorsatz und grober fahrlässigkeit, dies gilt auch für etwaig von ihm eingeschaltete erfüllungsgehilfen oder ihrer gesetzlichen vertreter. bei leichter fahrlässigkeit nur bei verletzung wesentlicher vertragspflichten. diese haftungsbeschränkungen gelten nicht bei der verletzung des körpers, des lebens oder der gesundheit. haftung von boe ug|agentur bei nichtverschulden ist ausgeschlossen. soweit sich die vertragspflicht auf mängel bezieht, die schon bei vertragsabschluss bzw. bei übergabe der räume/mietsache bestanden, haftet boe ag|agentur unbeschadet vorstehender regelungen nicht für leichte fahrlässigkeit. boe ug sorgt für ordnungsgemäße versorgung der mietsache mit strom, wasser, heizung, haftet aber nicht für schäden, die in zusammenhang hiermit, insbesondere durch stürme und unterbrechnung entstehen, es sei denn, diese schäden sind auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges handeln durch boe ug|agentur zurückzuführen. sollten störungen oder unterbrechnungen durch strom-/wasser- oder heizenergieversorger verursacht werden, beschränken sich die ansprüche des mieters auf ansprüche gegen den jeweiligen versorgungsunternehmer. boe ug|agentur haftet nicht für schäden, die durch spannungsveränderungen oder -abfall entstehen. für jegliche art von produktionen, events und firmenveranstaltungen ist der mieter verpflichtet, eine haftpflichtversicherung bzw. veranstaltungshaftpflichtversicherung abzuschliessen. auf ausreichende deckung ist zu achten und ist boe ug|agentur auf verlangen vorzuzeigen. mieter stellt boe ug|agentur von allen schadensersatzansprüchen, die im zusammenhang mit der produktion/veranstaltung von dritten gegenüber boe ug|agentur geltend gemacht werden, frei.

5. schlussbestimmungen nebenabreden oder von diesen bedingungen abweichende vereinbarungen bedürfen der schriftform. dies gilt auch für die änderung oder aufhebung der schriftformklausel. wird eine bestimmung des vertrages oder dieser vertragsbedingungen unwirksam, berührt dies nicht die wirksamkeit der übrigen bedingungen und des vertrages. anstelle einer unwirksamen bestimmung gilt dasjenige als vereinbart, was dem angestrebten zweck möglichst nahe kommt. entsprechendes gilt für die ausfüllung von vertragslücken. erfüllungsort und gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, berlin. es gilt das recht der bundesrepublik deutschland. boe ug oder/und agentur ist berechtigt, ohne einhaltung von kündigungsfristen unter ausschluss jeglicher schadenersatzverpfllichtungen des auftraggebers vom mietvertrag vorzeitig zurückzutreten, wenn der auftraggeber grob fahrlässig handelt, die betriebssicherheit gefährdet oder gegen verpflichtungen des vertrages verstößt, die mit den interessen von boe ug/agentur nicht mehr vereinbart sind.